AUGE IN AUGE MIT DEM SPERBER

Der faszinierende Bade-Besuch der Sperberdame
Sperber

Es gibt Momente, die sind für die Ewigkeit. Einen davon erlebte ich im Frühherbst auf einer Fotografie-Tour in den Niederlanden. Stundenlanges Warten am Ansitz bei einer kleinen Wasserstelle steckte mir bereits in den Knochen. Plötzlich Stille. Wo vorher Meisen und Finken zwitscherten und Spechte mit ihrem dumpfen Hacken die Szene bestimmten, war es mucksmäuschenstill. Und dann sah ich sie, entfernt auf einem hohen Ast: Eine ausgewachsene Sperber-Dame.

Ein unvergesslicher Greifvogel-Moment

Vorsichtig inspzierte sie die Umgebung. Blicke in alle Richtungen. Auch auf einem nähergelegenen Ast lies sie sich nieder und kontrollierte ihr Umfeld genau. Dann lies sie sich ins Wasser hinab. Direkt vor mir. Auge in Auge. Mein Puls ging nach oben… und meine Kamera lief heiß. Zum Glück störten die Auslösegeräusche der Nikon D500 sie nicht. Wahnsinn. Aber schaut selbst im Slider: Einfach rechts klicken und ihr gelangt zum nächsten Bild.

Die Bilder fesseln mich täglich. So nah! Wildlife! Das Auge zieht Betrachter in ihren Bann, das detaillierte Gefieder des Sperbers glänzt. Was für eine Schönheit. Ein unglaubliches Erlebnis, für das ich sehr dankbar bin, und das untermauert, warum ich die Vogelfotografie so liebe.

Share on facebook
Share on google
Share on whatsapp
Share on email

3 Antworten auf „AUGE IN AUGE MIT DEM SPERBER“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.